Yogaworkshop “HEARTBEATS” 
22. Februar 2014 von 15 - 17 h 

"Heartbeat why do you miss, when my baby kisses me" sang schon Billy Holly. Ein schönes Gefühl, verliebt und offen für andere Menschen zu sein. Wir sind mehr in Kontakt mit uns, zuversichtlich und nehmen weniger die übliche Schutzhaltung ein (Arme vor der Brust verschränken, Rundrücken und Schultern vor - sei es aus Abwehr oder Angst vor Verletzungen). Wenn unser Herzraum offen ist, richtet sich die Brustwirbelsäule auf: Wir entspannen uns.

Gerade jetzt im Winter haben wir aufgrund der Kälte und der Dunkelheit oft das Gefühl, uns weniger zu spüren. Wir grübeln mehr, halten Abstand und neigen dazu, uns zurückzuziehen. Uns ist kalt, wir ziehen die Schultern hoch und igeln uns ein. Vielleicht fühlt es sich auch so an als würde sich ein Panzer um unseren Brustkorb legen. 

In diesem Miniworkshop werden wir mit dynamischen Sonnengrüßen, Rückbeugen und Twists wieder mehr Bewegung und Öffnung in den Brustbereich bringen, diesen sehr unbeweglichen Teil unserer Wirbelsäule. 

Rückbeugen strecken die Wirbelsäule und halten sie geschmeidig. Stellungen wie Shalabasana (Heuschrecke) oder Bogen (Dhanurasana) massieren die Bauchorgane, stärken die Rücken- und Gesäßmuskulatur und befreien auch von Schmerzen im Bereich des Kreuzbeins und der Lenden. 
Auch Drehungen massieren die Bauchorgane, wirken verdauungsfördernd und leicht entgiftend. Sie beleben die Wirbelsäule. Wir spüren Lebendigkeit, wir spüren unser Herz schlagen!

Und wie immer werden auch die ruhigen Phasen, Atemübungen und der Spass nicht fehlen. Und wer weiß: Vielleicht fühlen wir uns danach so entspannt und sind offen für neue Begegnungen, dass der nächste Flirt nicht weit ist! 

Der Workshop ist für Anfänger wie für Yogis mit Erfahrung geeignet. 

Adya Yoga, 22.02.2013 von 15 - 17 h
Kapelle am Urban, Grimmstrasse 10


“Oh du Fröhliche"
Release & Energize
Workshop am Samstag, 14. Dezember 2013 von 15 - 17 h

Zur Vorbereitung und zum Überstehen der Vorweihnachtszeit und Feiertage ;-)
Wem geht das nicht so: Man freut sich auf die freien Tage und die Lieben mal wieder zu sehen und mehr Zeit mit ihnen zu verbringen. Mal wieder auszuschlafen und Zeit für die schönen Dinge des Lebens zu haben. 
Aber dann? Dann geraten wir jedes Jahr wieder in den vorweihnachtlichen Stress mit dringenden Erledigungen, Jahresendveranstaltungen, Weihnachtsvorbereitung etc. pp.. 
Oder finden uns zu den besinnlichen Tagen beim tagelangen Verköstigen der lieben Verwandtschaft oder bei den "Heute bei Mutti + Papa, dann morgen bei Oma + Opa und übermorgen bei Birgit und Klaus"-Besuchsmarathons wieder. Ganz zu schweigen von den opulenten Festtags-Menüs und Drinks, die sich uns schwer auf Magen und Kopf legen. Und sind völlig gestresst, wenn wir entspannen könnten. 
Yoga X-Mas Cookies
Da kommt dieser Mini-Workshop wie gerufen: Mit dynamischen Sonnengrüßen, flotten Flows und entgiftenden Sequenzen regen wir den Kreislauf an. Mit entschleunigenden und gechillten Asanas (Yin Yoga), Atemübungen, Meditationen und Chants bauen wir Spannungen ab, stärken unser Immunsystem und das Nervenkostüm. Und schauen so ganz gelassen und mit Vorfreude der "fröhlichen" Zeit entgegen. Einfache und effektive Übungen, auf die wir zurückgreifen können, wenn es mal wieder eng wird. Oder einfach nur eine kleine Auszeit vor dem Jahresendspurt.

Yogaworkshop “Yin Yoga" 
2. November 2013 
(Beschreibung s.u.)
HOLMES PLACE HASENHEIDE - NWT
2. November 2013  von 16.30 - 18.30 h
Anmeldung für Nicht-Mitglieder per Mail an: stefan.heder@holmesplace.com
Kosten Nicht-Mitglieder: 15 € (inkl. Tageskarte)

   
Der leiseste Flashmob des Jahres 
STILLNESS IN THE CITY
1. Advent Sonntag, 2. Dezember 2012 von 18 - 19.30 h bei Adya Yoga
Yoga in Stille erleben - Lebendigkeit spüren
Yoga in Stille praktizieren - Verbundenheit wahrnehmen

Wir  wollen  das  Große  im  Kleinen.  Die  Zeitlupe  im  Action-­‐Thriller.  Das  Leise  im Lauten. Wir wollen Stillness in the City. Macht mit und schafft Momentaufnahmen der Stille  in der Stadt. Denn  Stille hat mindestens so viele Gesichter wie die Stadt, in der wir leben. Und das wollen wir sehen, spüren, schmecken, riechen und hören. Und weil das größte  Ereignis noch größer wird, wenn man es mit anderen erlebt, wollen wir Euch. Und eure Stille. Am 02.12.2012 erschaffen wir einen Tag lang alle Facetten der Stille. Kreiert euren eigenen  Stille-Moment und feiert mit uns einen Tag lang eure ganz persönliche Stille. Stillness in the City. Einfach so. Und so einfach.

Yogaworkshop “Yin Yoga" 
25. November 2012

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit Asanas, die von innen heraus Raum und Leichtigkeit entstehen lassen. Drehungen, Vorbeugen, Hüftöffner und passive Rückbeugen lassen ihre Intensität in der Stille noch wirkungsvoller erfahren. Diese Art von regenerativer Yogapraxis ist eine wunderbare Ergänzung zur dynamischen und Kraft aufbauenden Yang-Yogapraxis. Yin Yoga ist hervorragend geeignet, um nach getaner Arbeit richtig zu entspannen.

Im Yin Yoga werden Körperpositionen meist über mehrere Minuten passiv und mit Hilfsmitteln gehalten, so das dieser positive Impuls bis in die tiefen Schichten des Bindegewebes wirken kann. Mit Hilfe der Schwerkraft und Achtsamkeit werden auch tiefer liegende Blockaden gelöst, was zu einer befreienden Öffnung und Entspannung führt. Auf der körperlichen Ebene erhält und stärkt Yin Yoga die natürliche Bewegungsfreiheit der Gelenke. Auf der energetischen Ebene öffnet Yin Yoga das Meridian-System des Körpers, welches den Energiefluss im Körper fördert und das emotionale Gleichgewicht unterstützt. Da die Praxis von Yin Yoga Ruhe und Stille betont, bereitet sie Körper und Geist auf das tiefere Eintauchen in die wohltuende Ruhe in uns wie auch in die Meditation vor.

Oft tragen wir im Alltag unnötige Belastungen mit uns herum. In diesem Workshop werden wir den Raum schaffen, loszulassen, was überflüssig ist, um Körper und Geist von nicht mehr heilsamen Gewohnheiten zu befreien. Wir nehmen uns die Zeit, die Langsamkeit zu entdecken, offen für Neues zu sein und darüber aufmerksam zu werden, für das, was wirklich kostbar und wichtig ist.

Spirit Yoga Mitte, 25. November 2012  von 13 - 15 h



Yogaworkshop “Yoga für die tägliche Praxis”  


Yogaunterricht zu nehmen ist der erste, eine eigene persönliche Praxis zu entwicklen der nächste grosse Schritt. Regelmäßig zu praktizieren hilft, ruhiger, gelassener und flexibler zu werden. Schon 20 Minunten am Morgen sind ausreichend oder auch nur ein weiterer Schritt auf dem Yogaweg. Wir werden eine kurze Yogapraxis aufbauen: Vom Aufwärmen über Sonnengrüße zu Rückbeugen, Twists, Vorbeugen und Umkehrhaltungen, Savasana und einer kurzen Shamatha-Praxis (stilles Sitzen) zum Schluss. Und das Ganze gibt es zum Mitnehmen und Zuhause-Weitermachen auf Papier! 

Spirit Yoga Mitte, 22. April 2012 - 13 - 15 h
Spirit Yoga Mitte, 16. Oktober 2011 von 13 - 15 h
Spirit Yoga West, 29. Mai 2011 von 13 - 15 h 
Yogawave, 26. Februar von 14 - 16 h

click in's Bild


Yogaworkshop “Yoga für die tägliche Praxis”  Teil 2


Yogaunterricht zu nehmen ist der erste, eine eigene persönliche Praxis zu entwicklen der nächste grosse Schritt. Regelmäßig zu praktizieren hilft, ruhiger, gelassener und flexibler zu werden. Schon 20 Minunten am Morgen sind ausreichend oder auch nur ein weiterer Schritt auf dem Yogaweg. Wir werden wieder eine kurze Yogapraxis aufbauen mit Fokus auf den stehenden Haltungen. Und das Ganze gibt es zum Mitnehmen und Zuhause-Weitermachen auf Papier! 



Yogawave, 6. November 2010 von 14 - 16 h



KURS: Meditieren Lernen!

Meditieren - wie geht das? Weshalb meditieren wir? Über was meditieren wir und wie machen wir das? 

Wir verbringen Jahre damit, zu lernen - in der Schule wie im Berufsleben. Wir verbringen Stunden damit, uns körperlich in Form zu bringen. Aber wann kümmern wir uns um “uns”? Wann kümmern wir uns darum, unsere Emotionen, Stimmungen und Charaktereigenschaften besser in den Griff zu bekommen?
Es gibt kein spannenderes Abenteuer als durch geistige Übungen einen inneren Wandlungsprozess zu durchlaufen! 

An diesen 4 Abenden werden wir mit einfachen Techniken die Grundlagen der Meditation erforschen. Und das Ganze ungekünstelt, ungezwungen und mit viel Humor anwenden. Kosten: 10 €/Termin - Die Einnahmen werden einer gemeinnützigen Organisation gespendet!

Yogawave, 4 x freitags ab 11. März 2011 und 18.03./25.03. und 01.04.2011 von 20 - 21.30 h



Yogaworkshop “Moving up”
Der Umstieg vom Basic in den dynamischen Kurs fällt oftmals schwer. Obwohl man schon länger praktiziert und neugierig ist, wie es weitergeht, verweilt man - vielleicht auch aus Unsicherheit - in den gewohnten Kursen und Haltungen (Asanas). 

Fortgeschrittene Asanas wie Chatturanga (Liegestütz), gedrehtes Dreieck, tiefere Rückbeugen wie das Rad und eine Umkehrhaltungen wie bspw. Kopfstand werden in den dynamischen Klassen unter Umständen zum ersten Mal wahr- und eingenommen.  
Um euch weiter auf dem Yogaweg zu begleiten und die Sicherheit zu geben, sich im Yoga weiter zu entwickeln, werden wir uns in diesem Workshop mit den wundervollen und herausfordernden Asanas beschäftigen.

Yogawave, 2. Oktober 2010 von 14 - 16 h



 “Yoga und deutsche Balladen… von Hesse bis Goethe”
An diesem Abend, in dieser Nacht, in der ganz Kreuz-Kölln in Bewegung ist, sind der Yogi und Schauspieler Stefan Bergel und der Keimzeit Gitarrist Rudi Feuerbach bei uns zu Gast. 

“Yoga und deutsche Balladen… von Hesse bis Goethe” - u.a. mit “Stufen” eine Ballade in Vrikshasana - Atmen und Sprechen im Baum, eine Herausforderung für Stefan und Rudi! 

Freier Einlass ab ca. 20 h. Das ca. 1/2-stündige Programm wird je nach Lust und Laune und dem geneigten Publikum entsprechend 2 bis 3 mal dargeboten.
Yogawave, 6. November 2010 zu "Nacht und Nebel" ab 20 h 


Technik special
Samstag, 03. Oktober von 17 - 19 h
Fitness First in den Schönhauser Arcaden

Wir werden uns in diesen 2 Stunden mehr auf die genaue Ausrichtung und die einzelnen Haltungen der Sonnengrüsse konzentrieren. Insbesondere die Kriegerhaltungen wirken stärkend auf die Bein- und Wirbelsäulenmuskulatur. Wir halten die Stellungen (Asanas) länger und verbinden sie auch fließend miteinander. 
Der Sonnengruß (Surya Namaskar) regt das Herz-Kreislauf-System an und bereitet die Muskulatur und Körper auf andere Asana-Gruppen vor. Wir synchronisieren mit einer besonderen Atem-Technik die einzelnen Yogastellungen. Der Anfang einer Bewegung beginnt mit der Einatmung und endet mit der Ausatmung. Durch diese Kombination können wir unseren Atem verlängern und erfahren Meditation in Bewegung. Core-Übungen, eine einfache Umkehrhaltung und eine vitalisierende Atemtechnik runden die Stunde ab. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene!



YOGA SPECIAL ROCK ASANA
Samstag, 21. März 2009 von 14.00 – 16.00 h
Fitness First - Schönhauser Allee Arcaden

RockAsana ist eine kraftvolle Form des Vinyasa Flow Yoga (dynamisches Yoga) begleitet von mitreißender Rock-Musik und Übungen, die die Mitte stärken. Fordernd und erstaunlich entspannend zugleich. Rock your body on your mat!

RockAsana basiert auf dem Gedanken, dass sowohl Musik und Yoga transformierend und erhebend wirken. Wir alle kennen einen Song, der uns in andere Sphären trägt oder ein Gefühl hervorruft, durch das sich Körper und Geist vom täglichen Einerlei lösen können.

Yoga hat die gleiche Qualität: Die Kraft, dich in einen Zustand zu bringen, zu dem nur du Zugang hast. In dem Atem und Bewegung dich hier und jetzt in den Moment bringen. Die Kombination von Yoga und Rock-Musik weckt die Lebensenergie (Prana), beruhigt den Geist und wird ein (oder zwei) Lächeln hervorrufen.

Für Schüler mit fortgeschrittener Praxis und der Bereitschaft, sich auf etwas Neues einzulassen. Bei RockAsana steht nicht die perfekt ausgerichtete Haltung im Vordergrund, sondern das Loslassen und das Fliessen.

„Wirklich schwierig und gleichermaßen faszinierend ist es, aufzuhören perfekt sein zu wollen und zu beginnen, du selbst zu sein!“ Anonymus
Sieh Yoga in einem anderen Licht: Hab Spaß, atme, entspann dich und lächle!  Let it go - Let it flow!


Yoga Special - Atmung, Tiefenentspannung und Meditation
Samstag, 13. Dezember 2008 von 14.00 h bis 16.00 h
Fitness First in den Schönhauser Arcaden

Mit dem Einsetzen der dunklen und kalten Jahreszeit beginnt für viele von uns eine Zeit der Innenschau und des Rückzugs. Vorweihnachtlicher Stress und Lichtmangel tun ihr Übriges und schnell fühlen wir uns müde und ausgelaugt. Doch schon die alten Yogis wussten um Abhilfe!

Wir beginnen den Workshop mit Sonnengrüßen zum Aufwärmen der Muskulatur. Danach werden wir mit einfachen Atemübungen (Pranayama) den Atem vertiefen und verlängern. Ihr werdet spüren, welche erstaunlichen Veränderungen so etwas Alltägliches wie unser Atem bewirken kann und wie sich unser Befinden mit der richtigen Atmung verändert! Atem ist Leben und Leben ist Atem. Wenn der Atem fließt, so fließt auch das Leben. In der Tiefenentspannung (Yoga Nidra) lernen wir, die Sinne zurück zu ziehen und geistiges Gleichgewicht zu finden. Wir schließen mit einer einfachen Meditation.

Dieser Workshop ist für alle geeignet. Nicht Yogapraxis ist Voraussetzung, sondern nur die Bereitschaft, offen für Neues zu sein!


ZenYoga 
mit Zen-Meister DaeGak aus den USA 

Yoga und Zen – auf den ersten Blick zwei völlig verschiedene Techniken. Die eine, aufrecht sitzend, unbewegt in sich ruhend. Die andere, dynamisch-kraftvoll, in der Bewegung ruhend. Beide nutzen den Atem um Körper und Geist miteinander zu verbinden, unsere Wahrnehmung bzw. den Geist zu klären. Sie sensibilisieren die Sinne und stärken das Nervensystem, steigern die Aufmerksamkeit und damit die Lebensqualität des Alltags. Sie sind philosophische Werkzeuge die sich mit den Fragen »was bin ich?«, »warum bin ich hier?«, »was ist der Sinn des Lebens?« beschäftigen.

In dem Workshop werden sich beide Techniken abwechseln und gegenseitig unterstützen und ergänzen. Zen-Meister DaeGak wird durch die Zen-Meditation leiten, die Yogaklassen werden Susanne und Petra anleiten. Es wird eine Anfänger- und eine Fortgeschrittenen-Yogaklasse geben. Wenn ihr eigene Yogamatten oder Sitzkissen habt, bringt diese bitte mit. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. www.yo-yoga.de

Rückbeugen und Atemunterstützung
Zeit für Neues - Frühlingszeit
Samstag, den 3. Mai bei yo-yoga.de
Die beliebten Themen-Workshops wie immer von 11 - 13.30 h mit dem Fokus Rückbeugen und Atemunterstützung. Laßt euch in die Wohltaten der Rückbeugen einführen, mit Pranayama und Meditationen das ganze abrunden und mit Nackenmassagen verwöhnen.



Workshop Atmung beim Yoga
Samstag, 3. Mai 2008 bei yo-yoga

Pranayama, die „Verlängerung des Atems“ ist die Grundlage jeder Yoga-Praxis und so leicht es erstmal klingt, sie ist die eigentliche Kunst, die Yoga von einfachen Gymnastikübungen unterscheidet. Selbst die großen Yogameister haben jahrelang an dieser Praxis gefeilt.
„Am Anfang war Pranayama ein Kampf. Oftmals wurde mein Körper durch übertriebenes tägliches Üben der Asanas innerhalb von Minuten erschüttert, wenn ich mit Pranayama anfing. Jeden Morgen stand ich auf, um zu üben, und es war eine Strapaze, den Atem anzuhalten und den Rhythmus zu wahren“ (B.K.S. Iyengar)
Lasst Euch also nicht entmutigen, wenn Euch die Meeresrauschenatmung noch nicht perfekt gelingt. Wir nehmen uns zweieinhalb Stunden Zeit, um Schritt für Schritt verschiedene Atemtechniken mit Euch zu üben:
  • Ujjayi Pranayama, die Meeresrauschenatmung
  • Kapalabhati-Atmung für Wachheit und Aufmerksamkeit
  • Atempausen nach Ein- oder Ausatmung für mehr Energie oder um den Körper zu entspannen
  • die Atmung durch nur ein Nasenloch für mehr Hitze im Körper oder durch das andere, um wieder abzukühlen
Ihr werdet spüren, welch erstaunliche Veränderungen so etwas Alltägliches wie unser Atem bewirken kann und wie sich Eure Yogapraxis mit der richtigen Atmung verändert!
Außerdem haben wir den Fokus Rückbeugen gewählt, die Öffnung der Brustwirbelsäule - der Vorderseite unseres Körpers. Rückbeugen verhelfen zu einer aufrechten, selbstbewussten Körperhaltung und spenden viel Energie - also genau das, was wir im Frühling brauchen!

Der Workshop ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet, wir geben euch detaillierte Anleitungen zu den Übungen und haben natürlich auch wieder viel Zeit für Eure Fragen. Nach der Yogapraxis verwöhnen wir Euch mit wohltuenden Nackenmassagen und schicken Euch dann entspannt und „durchgeatmet“ ins Wochenende.



Downward Facing Dog
Samstag, den 29.03. um 11.00 h - 13.30 h für Anfänger und Fortgeschrittene yo-yoga.de

Thema: Anleitung zur Selbstpraxis mit Fokus auf den Abwärtsschauenden Hund. Eingebunden sein wird das ganze von Meditations- und Atemübungen.


Workshop für die eigene Yogapraxis
Samstag, den 23.02.  bei yo-yoga

Im Workshop wird zum einen detailliert eine Sonnengruß-Sequenz geübt, die ihr dann bspw. immer morgens nach dem Aufstehen praktizieren könnt. Zum anderen zeigen wir Euch Schritt für Schritt eine 30minütige Abfolge, in der alle Körperpartien aufgedehnt und beansprucht werden. Zuletzt werden wir einige Minuten Atemübungen machen und Sitzen (Meditation).